Wasserschäden

Und auch hier gilt, je rascher gehandelt wird umso geringer das Schadensausmaß. Gerade bei Wasserschäden ist jedoch Vorsicht geboten, durch fehlerhafte Sanierungskonzepte können massive Folgeschäden durch mikrobiellen Befall durch Schimmelpilze oder Bakterien verursacht werden.

In diesen Fällen sollten Sachverständige vom ersten Moment an zum Schadensfall beigezogen werden um unliebsame Überraschungen zu vermeiden.

 

Wasserschäden werden meist durch Ereignisse wie Leitungswasserschäden, Unwetter und daraus resultierenden Überschwemmungen ausgelöst.

 

Eine Besonderheit unter den Wasserschäden bildet der Fäkalschaden, bei dem mit Fäkalien kontaminiertes Wasser in das Gebäude eintritt. Schadensauslöser kann ein z.B.  durch Unwetter oder Verstopfungen im Abwassersystem ausgelöster Kanalrückstau sein oder kontaminiertes Oberflächenwasser, dass durch Hochwassersituationen in das Gebäude eintritt. In diesen Fällen muss besonders sorgsam vorgegangen werden. Eine Desinfektion oder ein Rückbau von betroffenen Gebäudeteilen ist aus hygienischen Gründen zwingend notwendig.

 

Schadensmanagement bei Wasserschäden:

  1. Ursachenforschung und Reparatur der auslösenden Faktoren
  2. Sofortmaßnahmen wie das Absaugen oder das Abpumpen von freiem Wasser, erste Trocknungsmaßnahmen, auslagern von Inventar etc.
  3. Schadensminimierende Maßnahmen um weitere Schäden weitestgehend zu vermindern
  4. Sanierungskonzept wird aufgrund der Schadensanalyse erarbeitet und umfasst neben der technischen Trocknung und der baulichen Sanierung auch Maßnahmen zur Sanierung von Schäden, die durch mikrobiellen Befall durch Pilze oder Bakterien verursachten wurden.

 

Gutachten:

Das Gutachten beschreibt die schadensauslösenden Faktoren und die anfallenden Kosten zur Schadenssanierung.

Aussalzung nach Wasserschaden
Aussalzung nach Wasserschaden
Aussalzung nach Wasserschaden
Feuchtehochzug durch zu hoher Baurestfeuchtigkeit in der Beschüttung
Feuchtehochzug durch zu hoher Baurestfeuchtigkeit in der Beschüttung
Feuchtehochzug durch zu hoher Baurestfeuchtigkeit in der Beschüttung
Defekte Bauanschlussfuge
Defekte Bauanschlussfuge
Defekte Bauanschlussfuge